Logistische Meisterleistung: Gemeinsam für Bayerns Feuerwehren

Bei der Lan­des­ver­bands­ver­samm­lung der Feu­er­weh­ren Bay­erns in Bind­lach vom 14.–15.09.2018 konn­ten zwei Pre­mie­ren gefei­ert wer­den: Zum ers­ten Mal arbei­te­ten zwei tak­ti­sche Feld­kü­chen (TFK 250) unter­schied­li­cher Orga­ni­sa­tio­nen zusam­men.

Seit dem Feld­koch­lehr­gang der BRK Bereit­schaft Hollfeld (Land­kreis Bay­reuth) und der Feu­er­wehr Stan­gen­roth (Land­kreis Bad Kis­sin­gen) hat sich eine Freund­schaft ent­wi­ckelt. Die­se Freund­schaft ermög­licht die Zusam­men­ar­beit der Regie­rungs­be­zir­ke Ober­fran­ken und Unter­fran­ken im Rah­men der Ver­pfle­gung.

Die Füh­rung der BRK Bereit­schaft Hollfeld frag­te bei der Feu­er­wehr Stan­gen­roth an, ob die­se bereit wäre, in Bind­lach bei der Lan­des­ver­bands­ver­samm­lung mit­zu­wir­ken, denn allein wäre es nicht mög­lich, für 2 Tage eine Ver­sor­gung mit Essen für rund 1000 Por­tio­nen auf­grund der Viel­falt der Gerich­te zu gewähr­leis­ten. Zudem wur­de eine bau­glei­che Back­up-Feld­kü­che benö­tigt.

Die Feu­er­wehr Stan­gen­roth stell­te neben der TFK für Frei­tag 6 und Sams­tag 4 Per­so­nen. Die BRK Bereit­schaft Hollfeld stell­te ins­ge­samt 18 Hel­fer.

Eine kom­plet­te Out­door­kü­che muss­te auf­ge­baut wer­den. Die­se bestand aus Kipp­brä­tern, vie­len Groß­frit­teu­sen, Küh­län­hän­gern, zwei TFK 250, Hocker­ko­cher und einem 95 kW Strom­ag­gre­gat.

Am Frei­tag­mor­gen fuhr die Mann­schaft aus Stan­gen­roth los. In den Tagen vor­her wur­de in Hollfeld schon flei­ßig gear­bei­tet. Neben dem Ein­le­gen des Sauer­bra­tens wur­den diver­se Sala­te vor­be­rei­tet und die Out­door­kü­che auf­ge­baut und ein­ge­rich­tet.

Für Frei­tag­abend war eine Grill­plat­te mit selbst­ge­mach­ten Fri­ka­del­len, Schnit­zel, Cor­don Bleu, Brat­würs­ten und Steak sowie Gur­ken­sa­lat, Toma­ten­sa­lat, Nudel­sa­lat und Kar­tof­fel­sa­lat geplant. Eben­falls wur­de eine Him­beer-Nach­spei­se zube­rei­tet.

Nach einer kur­zen Nacht ging es am Sams­tag­mor­gen um 6:00 Uhr wie­der nach Bind­lach. Für das Mit­tag­essen wur­den 840 Klö­ße, 100 kg Sauer­bra­ten und 40 kg Blau­kraut gekocht. Auch dies­mal durf­te eine Nach­spei­se in Form eines Trau­ben-Mas­car­po­ne- Des­serts nicht feh­len.

Par­al­lel wur­den schon mit dem Auf­räu­men begon­nen. Das Strom­ag­gre­gat sowie Schalt­schrän­ke wur­den zurück­ge­bracht.
Die Essens­aus­ga­be am Sams­tag­mit­tag konn­te inner­halb von 15 Minu­ten für ca. 400 Per­so­nen über die Büh­ne gebracht wer­den.
Allen hat es sehr gut geschmeckt und vie­le bedank­ten sich bei der Rück­ga­be ihres Geschirrs.

Nach­dem alles an der „Ein­satz­stel­le“ gespült und auf­ge­räumt war, wur­den die Fahr­zeu­ge bela­den und man fuhr zurück zum Bereit­schafts­heim der BRK Bereit­schaft Hollfeld. Hier wur­de das Mate­ri­al aus­ge­la­den bevor man einen sehr schö­nen Kame­rad­schafts­abend ver­brach­te.

Ben­no Metz, neu­er Schatz­meis­ter des LFV, war stolz auf sei­ne Kame­ra­den der Feu­er­wehr Stan­gen­roth für ihr Enga­ge­ment in Bind­lach.

Text: ​​Kars­ten Scheu­ring / Mar­co Schreck
Bil­der: ​​BRK Bereit­schaft Hollfeld
​​Feu­er­wehr Stan­gen­roth
​​Kars­ten Scheu­ring