Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Schnackenwöhr

Am 28.09.2018 kam es im Lau­fe des Nach­mit­tags zu einem Brand eines land­wirt­schaft­li­chen Anwe­sens in Schnacken­wöhr. Auf­grund der immensen Aus­brei­tung des Feu­ers, der damit ver­bun­den lan­gen Ein­satz­dau­er und der hohen Anzahl an Ein­satz­kräf­ten wur­de die BRK Bereit­schaft Hollfeld zur Betreu­ung und Ver­pfle­gung der Ein­satz­kräf­te alar­miert. Nach dem Abrü­cken der SEG-Ret­tung haben wir zusätz­lich die sani­täts­dienst­li­che Absi­che­rung über­nom­men.

Der Mal­te­ser Hilfs­dienst aus Wai­schen­feld stell­te ein Zelt, in wel­chem sich die Ein­satz­kräf­te auf­wär­men konn­ten und sich etwas von den Stra­pa­zen erho­len konn­ten.

Es galt 350 Ein­satz­kräf­te zu ver­pfle­gen.

Die BRK Bereit­schaft Hollfeld war mit ihrem Not­fall­kran­ken­wa­gen, einem Betreu­ungs­sprin­ter mit Kühl­an­hän­ger und dem Gerä­te­wa­gen Logis­tik vor Ort. Der Gerä­te­wa­gen Logis­tik wur­de so bereits vor der offi­zi­el­len Indienst­stel­lung zum ers­ten Ein­satz alar­miert.

Ein gro­ßer Dank gilt hier allen Ein­satz­kräf­ten vor Ort, ins­be­son­de­re jedoch unse­ren Kol­le­gen des Mal­te­ser Hilfs­diens­tes Wai­schen­feld und unse­ren eige­nen Mit­glie­dern. Vor allem möch­ten wir aber dem REWE-Markt in Hollfeld dan­ken, der uns hier wie gewohnt hoch­pro­fes­sio­nell unter­stütz­te!


Update: Zusätz­li­che Bil­der zur Ver­fü­gung gestellt vom KFV Bay­reuth