Mehrere Verletzte bei illegaler Party in Hollfeld, Gott sei Dank nur eine Übung

In den späten Abendstunden des 7 Novembers 2018 wurde die BRK Bereitschaft Hollfeld mit der SEG- Behandlung zu einer Einsatzübung in Hollfeld alarmiert.

Um 20:35Uhr schrillten die Funkmeldeempfänger der Mitglieder der BRK Bereitschaft Hollfeld mit der Durchsage: „mehrere Verletzte bei einer Party“.
Innerhalb kürzester Zeit rückte der gesamte Sanitäts und Betreuungszug Hollfeld in die Bahnhofstraße aus.
Dort haben sich mehrere Jugendliche illegal Zugang zu zwei Abbruchhäusern verschafft und darin eine ausartende Party gefeiert bei welcher nicht nur zu viel Alkohol floß sondern auch leichtsinnig gehandelt wurde.

Bei eintreffen an der Einsatzstelle erkundete der Diensthabende Gruppenführer zusammen mit einem Melder die Einsatzstelle, hierbei stellte man fest das etwas Qualm aus dem Gebäude kommt und man hörte zwei kleiner Explosionen. Im weiteren Verlauf der Erkundung wurden vier Patienten vorgefunden und nach Aussage einer der Gäste hatte man Spraydosen im Gebäude gezündet was die Explosionen und die leichte Rauchentwicklung erklärte.

Nach Einweisung der Einsatzkräfte durch den Gruppenführer machten sich 4 Trupps auf den Weg ins Gebäude um die Patienten zu versorgen und nach und nach zu retten, parallel dazu wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet und der Gerätewagen Logistik kurzer Hand zu einem kleinem Behandlungsraum umfunktioniert.

Es galt eine bewusstlose Person, eine Person mit Rauchgasintoxikation, eine Person mit Verbrennungen und eine weitere Person mit multiplen Schnitt und Explosionswunden zu behandeln und aus dem Gebäude zu retten.
Um 21:15 konnte gemeldet werden das alle Personen gerettet sind. Und somit Übungsende.

Wir danken an dieser Stelle dem Edeka Müller Hollfeld zum zur Verfügung stellen der beiden Häuser.