Mehrere Verletzte bei illegaler Party in Hollfeld, Gott sei Dank nur eine Übung

In den spä­ten Abend­stun­den des 7 Novem­bers 2018 wur­de die BRK Bereit­schaft Hollfeld mit der SEG- Behand­lung zu einer Ein­satz­übung in Hollfeld alar­miert.

Um 20:35Uhr schrill­ten die Funk­mel­de­emp­fän­ger der Mit­glie­der der BRK Bereit­schaft Hollfeld mit der Durch­sa­ge: „meh­re­re Ver­letz­te bei einer Par­ty“.
Inner­halb kür­zes­ter Zeit rück­te der gesam­te Sani­täts und Betreu­ungs­zug Hollfeld in die Bahn­hof­stra­ße aus.
Dort haben sich meh­re­re Jugend­li­che ille­gal Zugang zu zwei Abbruch­häu­sern ver­schafft und dar­in eine aus­ar­ten­de Par­ty gefei­ert bei wel­cher nicht nur zu viel Alko­hol floß son­dern auch leicht­sin­nig gehan­delt wur­de.

Bei ein­tref­fen an der Ein­satz­stel­le erkun­de­te der Dienst­ha­ben­de Grup­pen­füh­rer zusam­men mit einem Mel­der die Ein­satz­stel­le, hier­bei stell­te man fest das etwas Qualm aus dem Gebäu­de kommt und man hör­te zwei klei­ner Explo­sio­nen. Im wei­te­ren Ver­lauf der Erkun­dung wur­den vier Pati­en­ten vor­ge­fun­den und nach Aus­sa­ge einer der Gäs­te hat­te man Spray­do­sen im Gebäu­de gezün­det was die Explo­sio­nen und die leich­te Rauch­ent­wick­lung erklär­te.

Nach Ein­wei­sung der Ein­satz­kräf­te durch den Grup­pen­füh­rer mach­ten sich 4 Trupps auf den Weg ins Gebäu­de um die Pati­en­ten zu ver­sor­gen und nach und nach zu ret­ten, par­al­lel dazu wur­de die Ein­satz­stel­le aus­ge­leuch­tet und der Gerä­te­wa­gen Logis­tik kur­zer Hand zu einem klei­nem Behand­lungs­raum umfunk­tio­niert.

Es galt eine bewusst­lo­se Per­son, eine Per­son mit Rauch­gas­in­to­xi­ka­ti­on, eine Per­son mit Ver­bren­nun­gen und eine wei­te­re Per­son mit mul­ti­plen Schnitt und Explo­si­ons­wun­den zu behan­deln und aus dem Gebäu­de zu ret­ten.
Um 21:15 konn­te gemel­det wer­den das alle Per­so­nen geret­tet sind. Und somit Übungs­en­de.

Wir dan­ken an die­ser Stel­le dem Ede­ka Mül­ler Hollfeld zum zur Ver­fü­gung stel­len der bei­den Häu­ser.